Mein Leben - windschief und glänzend

Aus dem Vorwort des Autors:
Wir sind auf dem Weg. Ein Gespräch entwickelt sich. "Und irgendwann kommen dir dann die Fragen: Woher komme ich und wofür bin ich da!", höre ich sie sagen. Sie ist 16 Jahre alt. Sie erwartet sich Großes von ihrem Leben. "Und hast du schon deine Antwort gefunden?", frage ich. "Ich glaub' ja. Irgendwie bin ich auf der Welt, um glücklich zu werden!" Ich schaue in ihre Augen und spüre ihre tiefe Freude am Leben und ihre brennende Sehnsucht.

Um diese Freude am Leben geht's in diesem Buch. Es will Dein persönliches Buch werden, Dein Logbuch zum Leben. Es will Dir helfen, die Chance Deiner oft windschief erscheinenden Träume und Deiner glänzenden Talente zu entdecken und den Mut aufzubringen, groß von Deinem Leben zu denken. Du wirst ermutigt, Verantwortung für Dein Leben zu übernehmen. Du wirst entdecken, wer für Deinen Weg wichtig ist und wie Du eine Balance finden kannst zwischen Deinem "Ich" und dem oft weit verzweigten "Wir".

Chance ergreifen + Mut aufbringen + Verantwortung übernehmen + Balance finden = Freude am Leben

Diese Formel will täglich neu angewandt und gelebt werden. Dieses Logbuch lädt Dich zu einer Entdeckungsreise in Dein Leben ein...

 

Leseprobe und Rezensionen hier

 

Zum Autor:
Meinolf Wacker, langjähriger Jugendpfarrer des Erzbistums Paderborn und Rektor des Jugendhauses Hardehausen, bringt im Buch "Mein Leben - windschief und glänzend, Logbuch 1, Impulse für Jugendliche, die in vielfältigsten Begegnungen mit ihnen gereift sind. Er begleitete junge Menschen auf 20 lokalen und internationalen Weltjugendtagen. Er initiierte den bosnischen Friedensweg "Hände für den Frieden", an dem über 2000 Jugendliche unterschiedlichster Weltanschauungen aus 19 Nationen in Aufbau- und Begegnungscamps teilgenommen haben. Aus diesem Engagement entstanden das Jugendzentrum Ivan Pavao II. sowie mehrere Jugendinitiativen in verschiedenen Ländern Europas. Meinolf Wacker leitet das Netzwerk "go4peace" und koordiniert in Zusammenarbeit mit jungen Menschen vielfältige soziale Aktivitäten.

Weitere Buchtipps

Ein Kennenlernen von Ländern, Kulturen und – vor allem! – Menschen auf einem Friedensweg, der ganz nebenbei aufräumt mit allerlei Vorurteilen.
Der Filmemacher Max Kronawitter erhält eine schockierende Diagnose: In seinem Gehirn ist ein lebensbedrohlicher Tumor gewachsen.
Logbuch 2. Entstanden in Zusammenarbeit mit vielen jungen Menschen.